Das Unternehmen

fidivi-azienda.jpg
FIDIVI TESSITURA VERGNANO SpA wurde im Jahr 1941 von Großvater Pinin gegründet und ist auch heute nach wie vor im Besitz der Familie Vergnano.

FIDIVI ist eine Textilfabrik, die über folgende Abteilungen verfügt: Färben (in der Faser oder im Stück gefärbt), Schären, Weben (Schaftmaschine, Jacquard, Rund- und Flachstrickware), Fertigbehandlung (einschließlich Harzung, flammhemmende sowie wasser- und ölabweisende Behandlungen), Kaschierung (mit Schaum zwischen 2-10 mm), Elektroschweißung, Thermoformung und Nähen.

Die derzeitigen Geschäftsführer Giuseppe und Enrico Vergnano gehören der dritten Generation in diesem Unternehmen an. In den frühen 40er Jahren stellte die Fabrik Decken und Vorhänge für Privathaushalte her und gelangte anschließend über Kleidungsstücke bis zu technischen Stoffen für Fahrzeuge, Objekteinrichtungen, Lederwaren, Büro- und Zugausstattungen. Viele Jahre lang war das Unternehmen der wichtigste Stofflieferant der FIAT-Gruppe und hat den größten Teil der Stoffe für Autos, Busse und Lastwagen hergestellt.

Heute hat es den Unternehmenszweig für die Automobilindustrie an AUNDE Italia übergeben, hat jedoch einen bedeutenden Anteil behalten. Dadurch konnte das Unternehmen zahlreiche Erfahrungen in den Bereichen Technologie, Dienstleistung und Forschung sammeln, die heute die Grundlage der aktuellen Organisation von FIDIVI Tessitura Vergnano darstellen. Der neue Sitz von FIDIVI befindet sich in Poirino, ungefähr 15 km von Turin und dem Flughafen Caselle entfernt.